Land fördert Turnhallen-Umbau mit 2,3 Millionen Euro

Spitzensport braucht moderne Rahmenbedingungen

Das Land Thüringen fördert den Umbau der Sporthalle Wolfsgrube in Suhl mit rund 2,3 Millionen Euro. Bauministerin Birgit Keller übergab dazu heute einen Zuwendungsbescheid

„Um Spitzensport in Thüringen zu ermöglichen, brauchen wir zeitgemäße und regelkonforme Voraussetzungen“, sagte Ministerin Keller heute bei der Bescheidübergabe. „Wir schaffen diese guten Bedingungen mit der Förderung für den Umbau der Wolfsgrube in Suhl. Wir sorgen dafür, dass Thüringen beim Spitzensport kein weißer Fleck auf der Landkarte wird. Suhl hat sich als Volleyball-Standort einen Namen erkämpft – den müssen wir erhalten. Die Spielerinnen, aber auch die vielen treuen Fans des Vereins und die sportbegeisterten Bürger der Region haben das verdient“, so die Ministerin weiter. „Spitzensport bedeutet Sportförderung, die über die Grenzen Thüringens hinaus wirkt. Spitzensport funktioniert als Magnet, um junge Menschen für eine Sportart zu  begeistern – wir haben das bei der jüngsten Fußball-EM beobachten können und nun auch bei Olympia.“

Um den internationalen baulichen Standards für den weiteren Spielbetrieb in der 1. Volleyball-Bundesliga des VfB 91 Suhl gerecht zu werden, braucht es unter anderem eine Hallenhöhe von neun Metern. Dafür wird die Dachkonstruktion angehoben. Zudem sind weitere Sanierungsmaßnahmen am Gebäude, u.a. zur Erhöhung der Energieeffizienz der Technik der Halle notwendig.
Der VfB 91 leistet eine umfangreiche Nachwuchsarbeit. Neben der Frauenmannschaft sind rund 100 Kinder und Jugendliche ab dem 3. Schuljahr aktiv. Die Sporthalle wird zudem für den Breiten- sowie den Schulsport genutzt. Darauf legt das Land im Rahmen seiner Förderung sehr großen Wert. „Vom Umbau der Halle profitieren nicht nur die Profis, sondern auch der Schul- und Breitensport“, ergänzte  Bildungs- und Sportministerin Birgit Klaubert.
Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt 2.743.783 Euro. Davon trägt das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft 2.111.204 Euro. Aus dem Thüringen Ministerium für Bildung, Jugend und Sport kommen 221.012 Euro. Die Landesförderung beläuft sich damit auf 85 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben.
Die Arbeiten in zwei Bauabschnitten sollen im Herbst 2017 abgeschlossen sein.

Translate »