Veronika Hrončeková
Veronika Hrončeková

Veronika Hrončeková soll Suhls Block schließen

Mit der slowakischen Mittelblockerin Veronika Hrončeková hat der VfB 91 Suhl einen echten Transfer-Coup gelandet. Die erfahrene mehrfache slowakische und tschechische Meisterin wechselt vom Ligakonkurrenten Schweriner SC nach Suhl und erhält ihre Lieblingstrikotnummer vier.

Die slowakische Nationalspielerin begann ihre Karriere bei Slávia Bratislava, wo sie zweimal slowakische Meisterin wurde und sich im Nationalteam zu einer festen Größe entwickelte. Ab 2010 spielte Hrončeková beim tschechischen Spitzenteam VK Prostějov. Mit dem Verein wurde sie dreimal in Folge tschechischer Meister und gewann 2013 den tschechischen Pokal.

Veronika Hrončeková ist in Deutschland keine Unbekannte, da sie ab der Saison 2013/14 beim deutschen Rekordmeister Schweriner SC unter Vertrag stand. Mit dem SSC spielte die 1.90 Meter große Mittelblockerin sowohl in der Champions-League als auch im CEV-Pokal. Nach drei Jahren bei den Mecklenburgerinnen wechselt Hrončeková nun in den Thüringer Wald zum VfB 91 Suhl.

Foto: SVF

Translate »