Umbau der Sporthalle Wolfsgrube (11.07.2017)
Umbau der Sporthalle Wolfsgrube (11.07.2017)

Wolfsgrube: kein gutes Wetter – keine guten Nachrichten

Die Gerüchteküche hatte es erahnen lassen, nun ist es Gewissheit. Der VfB Suhl LOTTO Thüringen kann nicht wie geplant sein erstes Heimspiel in der umgebauten und sanierten Wolfsgrube austragen. Das Management des VfB wurde gestern durch Verantwortliche der Stadt Suhl darüber informiert, dass der Ablaufplan der Bauarbeiten an der Wolfsgrube nicht eingehalten werden kann. Als möglicher neuer Fertigstellungstermin wurde der 31.12.2017 benannt. Versichern konnten die Vertreter der Stadt dies dem VfB allerdings nicht.

„Wir hatten mit einem oder zwei Spieltagen gerechnet“, so Geschäftsführer und Manager Heiko Koch, „aber mit diesem langen Zeitraum oder sogar der ganzen Saison definitiv nicht. Wir dürfen jetzt auf keinen Fall den zweiten vor dem ersten Schritt machen. Jetzt müssen wir diese Nachricht erst verdauen, werden uns Übersicht verschaffen und dann umgehend starten, die ersten Gespräche für Lösungen zu führen“, so Heiko Koch weiter.

Für die Geschäftsstelle des VfB bedeutet diese Nachricht, eine fertige Trainings-Vorbereitungs- und Spieltagsplanung beiseite zu legen und auf einem weißen Blatt Papier bei Null zu beginnen.

Das Management hatte in den vergangenen zwölf Monaten seit der Neugründung so einiges zu bewältigen und auch gemeistert. Nun heißt es, Alternativen und Lösungen zum Thema Wolfsgrube zu finden. Allerdings wird das nicht ohne fremde Unterstützung funktionieren, dessen ist man sich in der Geschäftsstelle des VfB ganz sicher. Ob das in Suhl oder durch die Stadt Suhl sein wird, kann zum heutigen Stand der Dinge nicht gesagt werden.

Über die weiteren Schritte von Seiten des VfB halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

Fragen zum Thema Umbauarbeiten an der Wolfsgrube können nicht durch den VfB beantwortet werden. Hierzu bitten wir Interessenten, sich direkt an die Stadt Suhl zu wenden.

Translate »