Wölfe haben „Schöne Aussicht“ in Zella-Mehlis

Heute Vormittag hat die erste Trainingseinheit der Wölfe des VfB Suhl LOTTO Thüringen in der Mehrzweckhalle „Arena Schöne Aussicht“ in Zella-Mehlis stattgefunden. Sieben Spielerinnen des Wolfsrudelsrudels wurden in Zella-Mehlis offiziell begrüßt und finden sehr gute Bedingungen in der sowie rund um die Sporthalle vor.

Der Geschäftsführer der VfB Sport und Marketing GmbH, Heiko Koch, bedankte sich sehr bei  Bürgermeister Richard Rossel über die Möglichkeit, die Mehrzweckhalle „Arena Schöne Aussicht“ mittwochvormittags nutzen zu dürfen. Denn die Wolfsgrube in Suhl steht aufgrund von Umbauarbeiten derzeit nicht für Trainings- und Wettkampfzwecke zur Verfügung. Aufgrund der idealen Bedingungen, die die Mehrzweckhalle vorhält, kann das Training des Volleyballspitzensports wie gewohnt weiter geführt werden. Denn besonders für den Profivolleyballsport muss die Halle bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das Licht darf die Spielerinnen beispielsweise nicht blenden, die Halle muss ausreichend gedämmt sein und über das Spielfeld hinaus bedarf es ausreichend Auslauf für das Schlagen der Bälle. Die Mehrzweckhalle entspricht außerdem in seiner Höhe den Anforderungen für ein professionelles Volleyballtraining.

Bürgermeister Richard Rossel begrüßt die neue Belegung der Halle durch die Profimannschaft: „Es ist wichtig, den Spitzensport in der Region zu fördern.“  VfB-Geschäftsführer Heiko Koch ist froh über die Möglichkeit in Zella-Mehlis trainieren zu dürfen: „Wir haben nur einen kurzen und einfachen Anfahrtsweg und finden hier sehr gute Bedingungen vor, um unser Training am Ball durchführen zu können. Wir sind dankbar, dass uns Zella-Mehlis so unkompliziert jeden Mittwoch hier trainieren lässt. Es ist schön, so viel Unterstützung aus der Region zu erfahren.“

Translate »