1. Frauen-Volleyball-Bundesliga: VfB Suhl LOTTO Thüringen : SSC Palmberg Schwerin (0:3) . Wolfsgrube Suhl . 02.03.2019 (Foto: Tim Hofmann)
1. Frauen-Volleyball-Bundesliga: VfB Suhl LOTTO Thüringen : SSC Palmberg Schwerin (0:3) . Wolfsgrube Suhl . 02.03.2019 (Foto: Tim Hofmann)

Bruns und Cigániková bleiben Suhler Wölfe

Aller guten Dinge sind für den VfB Suhl LOTTO Thüringen sieben! Mit der slowakischen Mittelblockerin Simona Cigániková und der US-Amerikanerin Taylor Bruns (Zuspiel) bleiben zwei weitere Spielerinnen der Vorsaison dem Suhler Wolfsrudel treu. Damit schaffen es die VfB-Verantwortlichen, insgesamt sieben Spielerinnen in Suhl zu halten – die letzten Jahre betrachtet eine absolut seltene Neuheit.

Cigániková wechselte letzten Sommer vom slowakischen Renommierclub Strabag Bratislava in den Thüringer Wald. „Ich freue mich über meinen Verbleib und auf die anstehende Spielzeit. Wie die meisten von uns, denke ich, dass wir hier unverrichteter Dinge aus der Saison gegangen sind und jetzt unbedingt die Playoffs erreichen wollen. Die Fans sind großartig und ich genieße es, für Suhl zu spielen. Das erste Saisonspiel kann ich kaum noch abwarten.“
Von Vorteil ist, dass ihr Freund Martin Hantak, seines Zeichens Handballer, in der Region seinen Sport betreiben kann und damit beide ihren aktuellen Lebensmittelpunkt in Suhl behalten.

Zuspielerin und letztjährige Kapitänin Taylor Bruns war sich frühzeitig über einen Verbleib bei den LOTTO-Damen sicher. Sie erspielte sich die Stammposition in der abgelaufenen Spielzeit und begeisterte die Fans mit ihrem emotionalen Führungsstil auf dem Feld. Fast schon legendär sind die verschiedene Sprung- und Fallposen des US-Girls auf Spielszenenfotos. Die zuvor in Nordeuropa spielende Bruns fühlt sich in Suhl gut aufgehoben und schätzt den Spirit im Wolfsrudel sehr. „Die Fans sind unglaublich. Ich freue mich auf die Rückkehr nach dem Urlaub. Wir wollen erfolgreich und ein noch stärkeres Team sein“, so Suhls Regisseurin. 

Somit wird Cheftrainer Zarczynski eine eingespielte Truppe zum Trainingsauftakt beisammen haben, die punktuell verstärkt ist.
In den kommenden Tagen wird der VfB auch die letzten Kadernews bekannt geben, so dass zum Trainingstart am 05. August das Suhler Wolfsrudel komplett sein wird.

Translate »