Claudia Steger bleibt und macht das Dutzend voll

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen und Claudia Steger bleiben sich ein weiteres Jahr treu. Die 30-jährige Außenangreiferin verlängert ihren Vertrag um eine weitere Spielzeit und geht mit dem Suhler Volleyball Bundesligisten in die zwölfte Saison.

In den vergangenen Jahren avancierte Steger zum VfB-Dauerbrenner und hält mittlerweile mit 273 Einsätzen den Rekord für die meisten Pflichtspieleinsätze beim VfB Suhl. 242 Partien entfallen davon allein auf die 1. Volleyball Bundesliga, zehn Partien absolvierte Steger mit Suhl auf internationaler Bühne im CEV Challenge Cup. 

„Wir sind stolz, Claudia ein weiteres Jahr als Spielerin in unserem Kader zu haben. Durch ihre Erfahrung und Routine wird sie dem Team mit Sicherheit helfen und ist in unserer neu zusammengestellten Mannschaft die Konstante“, so Geschäftsführer Dr. Guido Reinhardt. 
Sponsoren und Fans können sich also auf eine weitere Saison mit Claudia Steger in den Farben des VfB Suhl LOTTO Thüringen freuen.
 
„Ich freue mich auf meine zwölfte Saison hier im schönen Suhl, auch wenn für mich das Berufsleben immer mehr in den Vordergrund rückt. Im letzten Heimspiel gab es für alle einen Vorgeschmack, was wir in unserer Wolfgrube auf die Beine stellen können. Deswegen hoffe ich, dass die Saison mit vielen Zuschauern möglich ist und freue mich auf spannende Spiele und viel Action“, so die gebürtige Karl-Marx-Städterin.

Claudia Steger wird damit als einzige Spielerin aus der Vorsaison dem neuen Kader von Laszlo Hollosy angehören. Neben den bereits bekannten Abgängen Jasper (Stuttgart), Patockova (Quimper), Jacobson (Nancy) und Tauchert (Dropout) werden auch Simona Ciganikova, Anniek Siebring, Taylor Bruns, Jacqueline Garski (alle unbekannt) sowie Karis Watson, die nach Schaffhausen wechselt, den Verein verlassen müssen. Romy Jatzko kehrt nach ihrer Leihe zum SSC nach Schwerin zurück.

Translate »