„Doppelverpflichtung“: Simona Ciganikova kommt nach Suhl

Die slowakische A-Nationalspielerin Simona Ciganikova komplettiert unseren Mittelblock und wechselt vom Strabag Volleyball Club Bratislava in den Thüringer Wald.

Die 1,88 Meter große Slowakin begann ihre Volleyballkarriere in Považská Bystrica, in der jüngst abgelaufenen Spielzeit konnte sie mit Bratislva die Meisterschaft und den Pokalsieg feiern. In Suhl wird sie neben Ashley Mariani und McKenzie Jacobson das Mittelblock-Trio bilden.

Warum „Doppelverpflichtung“? Die Schnellangreiferin wird zusammen mit ihrem Freund Martin nach Suhl kommen, der für die Handball-Männer der HSG Suhl auflaufen wird. Sollten sich beide am Fuße des Domberges gut einleben, könnte für neue junge Duo in der Suhler Sportwelt ein längerfristiges Engagement entstehen.

„Wir haben eine Stadt gesucht, wo wir beide unseren Sport ausüben können. Glücklicherweise ist uns das gelungen“, sagte Cigániková, die das erste Mal nicht in ihrem Heimatland spielen wird. „Es ist mein erster ausländischer Verein, darum bin ich sehr aufgeregt. Die Bundesliga ist eine starke Liga und alles ist für mich neu, dennoch hoffe ich, dass ich Spielzeiten bekommen werde. Ich will mein Bestes geben.“

Translate »