1. Frauen-Volleyball-Bundesliga: VfB Suhl LOTTO Thüringen : Ladies in Black Aachen (3:0) . Wolfsgrube Suhl . 09.02.2019

Rekordmeister und frischgebackener Pokalsieger zu Gast in Suhl

An diesem Samstagabend kommt es zur Begegnung zwischen dem VfB Suhl LOTTO Thüringen und dem SSC Palmberg Schwerin. Die Suhler „Wolfsgrube“ kann sich auf ein echtes Highlight freuen. Nicht nur, dass das nächste, das bereits zehnte Heimspiel der Suhler Wölfe ansteht, mit den Damen aus Mecklenburg-Vorpommern reist auch das erfolgreichste deutsche Frauenvolleyballteam nach Südthüringen. Der SSC Palmberg Schwerin ist sozusagen der FC Bayern München des Damenvolleyballs. Das Team des deutschen Rekordmeisters ist gespickt mit Nationalspielerinnen, allein fünf davon aus dem aktuellen deutschen Bundeskader, und wird vom ehemaligen Suhler Trainer und Nationalmannschaftscoach Felix Koslowski angeführt. Auch im Umfeld des SSC gibt es einige altbekannte Suhler Gesichter. Nicht einmal sieben Tage ist der jüngste Erfolg der Schwerinerinnen her. Im DVV-Pokalfinale von Mannheim gelang vor über 10.000 Zuschauern ein 3:0-Erfolg über Allianz MTV Stuttgart.

Trotz der großen Hürde wollen die Suhler Volleyballerinnen mit ihren Fans im Rücken versuchen, dem Favoriten etwas Zählbares abzuringen. Aktuell kann Trainer Mateusz Zarczynski auf alle seine Spielerinnen zurückgreifen. „Alle im Team wissen, dass es alles andere als eine leichte Aufgabe wird, aber wir wollen gemeinsam den Kampf annehmen und es versuchen“, so der Cheftrainer der LOTTO-Damen. Vielleicht ein kleiner Vorteil für Suhl: für Schwerin steht innerhalb von sieben Tagen das dritte Spiel an. Nach dem Pokalfinale und dem letzten Spiel in der Champions League, das 3:1 zuhause gegen Savino Del Bene Scandicci aus Italien reichte dennoch nicht zum Weiterkommen, ist die Begegnung in der „Wolfsgrube“ aus Sicht der Gäste nicht unbedingt Höhepunkt einer Highlight-Woche. Doch genau das könnte für den VfB eine Chance darstellen, die natürlich auch erst noch ergriffen werden muss.

Für die Begegnung gegen das Topteam Schwerin gilt am Samstag letztmalig in der Hauptrunde der Topspielzuschlag an der Abendkasse. Spielbeginn in der Suhler „Wolfsgrube“ ist 19:00 Uhr.

Translate »