Gruppenbild PKV Olymp Praha + VfB Suhl LOTTO Thüringen . Internationales Testspiel . Mehrzweckhalle Schmalkalden . 05.01.2019
Gruppenbild PKV Olymp Praha + VfB Suhl LOTTO Thüringen . Internationales Testspiel . Mehrzweckhalle Schmalkalden . 05.01.2019

Suhl und Prag mit 5 spannenden Sätzen in Schmalkalden

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen und das Team des PVK Olymp Praha trennten sich vor 120 Zuschauern in Schmalkalden 2:3 für die Gäste aus Tschechiens Hauptstadt. Beide Klubs nutzen die aktuelle kurze Spielpause in ihren Ligen zur Einstimmung auf die zweite Saisonhälfte. Während PVK Olymp Praha, derzeit Tabellenvierter der Extraliga, Tschechiens höchster Spielklasse, sein Kurztrainingslager in Südthüringen mit zwölf Spielerinnen absolviert, musste Suhl auf die kranke McKenzie Jacobson sowie für die kroatische Nationalmannschaft abgestellte Rene Sain verzichten und hatte lediglich zehn Aktive zur Verfügung.

Die ersten beiden Durchgänge ähnelten sich stark. Suhl und Prag schenkten sich nichts und agierten bis zum Satzfinale auf Augenhöhe. Erst jetzt setzten sich die Pragerinnen ab und waren am Ende mit jeweils 25:20 das erfolgreichere Team.

Mit einigen Umstellungen ging es in die weiteren Sätze. Suhls Trainer Mateusz Zarczynski gab allen Spielerinnen Spielpraxis, auch Nachwuchshoffnung Sophie Tauchert vertrat Rene Sain während der gesamten fünf Sätze anständig. Nach hoher Führung konnte Suhl letztendlich mit 25:21 auf 1:2 nach Sätzen verkürzen. Noch deutlicher das Ergebnis in Satz vier, in dem der VfB beim 25:14 kurzen Prozess machte.

Die beiden Cheftrainer einigten sich auf einen kompletten fünften Durchgang, anstatt wie üblich einen Tiebreak bis 15 Punkte zu spielen So kamen die für Samstagvormittag zahlreich erschienenen Volleyballfans in der Schmalkalder Mehrzweckhalle voll auf ihre Kosten. In einem abschließend erneut spannenden Satz hatte Prag mit 25:22 das bessere Ende für sich und gewann letztendlich das Freundschaftsspiel mit 3:2.

Großer Dank vonseiten des VfB Suhl gilt den Verantwortlichen des Schmalkalder VV für die kurzfristige Organisation und gelungene Ausrichtung dieses internationalen Vergleichs. Für die Suhler Bundesliga-Damen geht es am kommenden Samstag (12.01.2019) ab 19:30 Uhr in Stuttgart mit dem Ligaalltag weiter. Das nächste Heimspiel in der Suhler „Wolfsgrube“ findet am 16. Januar (Mittwoch, 19:00 Uhr) gegen den VC Wiesbaden statt.

Translate »