1. Frauen-Volleyball-Bundesliga: VfB Suhl LOTTO Thüringen : Allianz MTV Stuttgart (1:3) . Multihalle Meiningen . 21.10.2017 (Foto: S. Roßteuscher)
1. Frauen-Volleyball-Bundesliga: VfB Suhl LOTTO Thüringen : Allianz MTV Stuttgart (1:3) . Multihalle Meiningen . 21.10.2017 (Foto: S. Roßteuscher)

Suhler Wölfe zu Gast bei den Roten Raben

Im dritten Saisonspiel wollen die Südthüringerinnen ihre ersten Punkte erkämpfen. Dass dies beim zweiten Auswärtsspiel der Saison nicht einfach werden wird, liegt auch in der Historie der Duelle beider Teams in den vergangenen 14 Bundesligaspielzeiten.

Die Gastgeber in Vilsbiburg sind Favorit und konnten zuhause gegen Schwerin eine starke Partie abliefern. Der VfB-Kader will an die Leistungen im ersten und vierten Satz vom Heimspiel gegen Vizemeister Stuttgart am vergangenen Samstag anknüpfen. Gegen die Schwaben, die immerhin mit 2 aktuellen Vizeeuropameisterinnen angetreten waren, standen die Damen um VfB-Kapitänin Tereza Patockova kurz vor einem Tiebreakspiel und dem damit verbundenen Punktgewinn. Dass es am Ende nicht geklappt hatte, lag wohl auch ein bisschen an den Nerven in ungewohnter Umgebung und plötzlich vor einer echten Überraschung gestanden zu haben. Gegen die Raben nehmen sich die Schützlinge von Han Abbing einiges vor, unmöglich scheint in dieser Liga aktuell sowieso nichts.

Zur Unterstützung des Wolfsrudels wird auch der Fanclub eine Reisegruppe an die Vils schicken. Zusammen arbeitet man an mehr als nur einem Satzerfolg im „Rabennest“.

Translate »