Maria Genitsaridi (Griechenland) . Außenangriff (Quelle: greekvolley.gr)
Maria Genitsaridi (Griechenland) . Außenangriff (Quelle: greekvolley.gr)

VfB Suhl: Kaderplanung aktualisiert

VfB Suhl verabschiedet Dagmar Boom und verpflichtet Maria Genitsaridi aus Griechenland

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen passt in der Weihnachtspause seine Personalplanungen an und ist erneut auf dem Spielerinnenmarkt aktiv geworden. Dabei entsprach der aktuell Drittplatzierte der Volleyball-Bundesligatabelle dem Wunsch von Dagmar Boom, aus persönlichen Gründen in ihre niederländische Heimat zurückkehren zu können und wurde in Person der Griechin Maria Genitsaridi noch vor der kurzen Weihnachtspause fündig. Über alle Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Maria Genitsaridi war bis zur Unterbrechung der griechischen Liga im November bei A.O. Thiras Santorini auf Punktejagd und spielte mit dem Klub von der beliebten Touristeninsel im Ägäischen Meer in der abgelaufenen Saison im Challenge Cup, unter anderem im Viertelfinale gegen den Dresdner SC. Die 1,83 Meter große Außenangreiferin wird als Ersatz für Dagmar Boom verpflichtet.

Wegen der dünnen Personaldecke im Bereich Annahme/Außen – Ágnes Pallag und Claudia Steger mussten seit Ende November alle Partien durchgängig ohne Back-Up absolvieren – sah man es als notwendig an, mit einer Boom-Ersatzverpflichtung für Entlastung zu sorgen.

„Ein weiterer Transfer war in unserer Saisonplanung nicht vorgesehen. Durch den Abschied von Dagmar Boom mussten wir aber noch einmal aktiv werden und haben die Chance genutzt, die sich Corona-bedingt ergeben hat, in Griechenland eine Spielerin zu finden. Zehn Spielerinnen wären auch so ein erhebliches Risiko gewesen, so dass wir froh sind, eine kurzfristige Lösung gefunden zu haben“, so VfB-Coach László Hollosy.
Durch die guten Kontakte von Teammanager Jens Haferkorn konnte frühzeitig in der griechischen Liga Ausschau gehalten werden, so dass mit dem Zeitpunkt des Abbruchs der Liga sofort Nägel mit Köpfen gemacht werden konnten.
„Ich bedanke mich bei YnK Sports Agency, die in Person von John Kyriazopoulos einen reibungslosen Ablauf des Transfer in kurzer Zeit möglich gemacht hat“, so Haferkorn.

Unter Einhaltung aller behördlichen Auflagen wird Genitsaridi noch Ende des Jahres in Suhl eintreffen und könnte bestenfalls bereits am 2. Januar 2021 gegen die Roten Raben Vilsbiburg zur Verfügung stehen.


Translate »