Victoria Foucher . Istres Provence Volley (Foto: AfterLightImages)
Victoria Foucher . Istres Provence Volley (Foto: AfterLightImages)

Victoria Foucher wechselt aus Frankreich nach Suhl

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen sorgt für Konkurrenzkampf auf der Position Diagonalangriff. Neben Tereza Patočková soll die Französin Vicotria Foucher für Angriffspunkte in der neuen Saison sorgen.

Die aus der Nähe von Nantes stammende Foucher ist 24 Jahre jung und 1,83 m groß. Ihre ersten drei Profi-Jahre spielte die französische Angreiferin für Nantes Volleyball, stand sogar mit dem Team im Champions League Wettbewerb. 2016 folgte der Wechsel in den Norden der Metropole Lille zum VC Marcq-en-Barœul. In der letzten Saison ging Foucher, deren Spitzname „Vico“ ist, für Istres Provence Volleyball im Süden Frankreichs ans Netz. Der Wechsel ins Ausland ist somit der nächste Schritt.

„Um meine erste Erfahrung im Ausland zu machen, habe ich mich für den Lockruf des Suhler Wolfsrudels in Deutschland entschieden. Ich kann es kaum erwarten, das neue Team, die neue Stadt und die Fans kennenzulernen und möchte eine gute Saison absolvieren. Ich bin glücklich, mich dem VfB Suhl LOTTO Thüringen anschließen zu dürfen“, so Suhls zweiter Neuzugang.

Zumindest das Tattoo des Neulings passt schon mal perfekt zum VfB: den rechten Oberschenkel ziert ein großer Wolfskopf.

Translate »